Renovierung

Die vergangene umfassende Renovierung der Nikolauskirche fand in den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts statt. Auch nach den Sanierungsarbeiten seit 2012 sind weiterhin Maßnahmen zum Erhalt der Bausubstanz und zur Verschönerung des Schmuckstücks notwendig.

Erhalt und laufende Renovierung des Kulturdenkmals St. Nikolauskirche sind oberste Ziele des Fördervereins.

Zukünftig geplante Vorhaben und Aktionen

Der Verein will Kirchenführungen für interessierte Gruppen durchführen. Vor allem deshalb wollen wir die wertvollen Kunstdenkmäler im Innern der Kirche (zwei Grabmale aus dem 16. Jahrhundert) ordentlich mit Info-Glastafeln beschriften. Dann erst können Kirchenbesucher den geschichtlichen Hintergrund verstehen.

Wir wollen die Akustik verbessern, damit die Besucher bei Gottesdiensten und anderen Veranstaltungen alles Gesprochene gut verstehen.

Finanzierung

• durch Ihre Spende auf unser Konto (Kontodaten auf der Seite Aktionen)!
• durch Benefizveranstaltungen zugunsten der Nikolauskirche, zum Beispiel Konzerte. Eintritt frei – aber wir sammeln Spenden.
Ein Beispiel: das Konzert der „klassischen Band Spark“ im Jahr 2015 (die Gage der Künstler hat das Rüppurrer Unternehmen Maler Rottler bezahlt)
• durch den Vertrieb eines Nikolaus-Kirchenweins: vier Sorten im Angebot, siehe die Seite Aktionen
• über Weinverkaufsstände beim Weihnachtsmarkt und Sommerfest der Kirchengemeinde
• durch zwei Großspender.

Das Sanierungsprojekt wird organisiert vom Eigentümer (Pfarrgemeinde St. Nikolaus), der Förderverein Nikolauskirche Rüppurr e.V.

Was wir bisher durchgeführt und erreicht haben

• Anstrich sämtlicher Außenfassaden an Kirchenschiff und Turm
• Restaurierung der historischen Fenstergewände aus Sandstein
• Sanierung des gesamten Sockelbereichs mit Trockenlegung
• Restaurierung der Natursteingesimse
• Erneuerung der Biberschwanzdacheindeckung
• Sanierung der Schieferdeckung des Turms
• Putz- und Malerarbeiten im Innenbereich der Kirche
• Restaurierung der Kunstdenkmäler aus dem 16. Jahrhundert
• Versetzen des Herz-Grabmals (Fürstbischof Reinhart II. von Rüppurr) von außerhalb der Kirche nach innen
• Installation eines Schaukastens vor dem seitlichen Kircheneingang
• Aufarbeiten und Neulackierung beider Kirchentüren.